Buch: Naturfotografie – Von erfolgreichen Fotografen lernen

Bücher

Warum berichte ich hier über ein Buch das die Naturfotografie behandelt?

Weil darin auch einige sehr interessante Themen über die Makrofotografie beschrieben werden.

Es ist kein Buch das die Basics über die Naturfotografie vermittelt. Gut, in einigen Fällen vielleicht schon?

Es ist ein Fachbuch mit 7 Fotografen, die zeigen 7 Arbeitsweisen und 7 Bildsprachen.

Jeder der 7 Fotografen hat seinen eigenen Bildstil.

Was bringt solch ein Buch?

Es dient für Bildideen + Inspiration für Landschaften, Tiere, Makro, Unterwasser und die Highspeedfotografie.

Tipps und Tricks von Praktikern.

Blicken wir mal in das Buch:

Von erfolgreichen Fotografen lernen - Naturfotografie

Von erfolgreichen Fotografen lernen – Naturfotografie

Landschaftsfotografie von Stefan Hefele

Seine Leidenschaft ist die Landschaftsfotografie. So kann man in diesem Kapitel großartige Landschaftsfotos bewundern. Er zeigt sehr ausführlich seine Arbeitsweise über seine Art der Landschaftsfotografie.

Dabei kann sowohl der Anfänger als auch der erfahrene Fotograf neues dazu lernen. Bei allen Fotos sind die Aufnahmedaten angegeben. Damit kann man bereits ganz gut erkennen, welche Objektive und Einstellungen häufig zum Einsatz kommen.

Man erfährt wie man Gegenlichtaufnahmen optimieren kann. Wie man ein Bild aufbaut bzw. gestaltet. Das ein Stativ sehr wichtig ist. Tipps wie man Aufnahmen von Sternen und Nordlichtern machen kann. Wo bekommt man Infos über die Vorhersage von Nordlichtern her?

Und zum Abschluß gibt es noch ein umfangreiches Interview mit Stefan Hefele.

Makrofotografie von Ines Mondon

Tolle Natur- und Makrofotografien! Die Bilder von Ines Mondon haben etwas sehr luftiges. Sehr weiche Farben, die mich zum Teil an Aquarell- oder Pastellgemälde erinnern.

Es werden einige Themen aus dem fotografischen Grundwissen, wie Licht, Schatten, Blickwinkel, Schärfe … behandelt. In der Makrofotografie geht man bei den Basics oft mehr in die Wissenstiefe. Nur mit diesem vertieften Wissen lassen sich gezielt tolle Makrofotos realisieren.

Sehr gut gefällt mir auch ein Vergleichsbild mit einem 50 Jahre alten Meyer Görlitz Trioplan Objektiv im Vergleich zu einem modernen Sigma 150 mm Makroobjektiv. Das alte Objektiv zeigt ein wunderbares Bokeh und zeichnet sehr weich. Das passt nicht zu jedem Motiv. Aber bei einigen Motiven wirkt es wie großartige Lichtmalerei!

Es werden einige Möglichkeiten für Nahaufnahmen aufgezeigt. Sie erklärt warum sie am liebsten mit Foveon-Sensoren von Fuji fotografiert. Zum krönenden Abschluß gibt es ein Interview mit der Makrofotografin.

Tierfotografie von Reinhard Hölzl

Für gute Tierfotos muß man Tiere verstehen können. Damit meint Reinhard Hölzl, daß man die Verhaltensweisen der Tiere kennen sollte.

Das kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen.

Mit dem Wissen über das Verhalten eines Tieres erhöht man die Chancen auf sehr gute Tierfotos enorm. Zudem findet man das Tier in der freien Natur leichter. Zum anderen kann man manche Aktionen besser ahnen und zu einem guten Foto nutzen.

So ist es kein Wunder, daß der Fotograf auf solche Momente eingeht, wo sich Tiere weniger gestört fühlen. Aber auch fotogene Momente im Leben eines Tieres werden thematisiert.

Seine Arbeitsweise zeigt und erklärt der Tierfotograf sehr anschaulich. Tipps über Fotogeräte und Fotozubehör. Und zum Abschluß gibt es auch hier ein Interview mit Reinhard Hölzl.

Malen mit Licht und Kamera von Axel Gebauer

Der Titel ist bei Axel Gebauers Motiven Programm.

Verwischtes, Weichgezeichnetes und Unscharfes aus der Natur.

Die Fotografie zwischen Handwerk und Kunst. Er sieht seine Art der Naturfotografie als Kunstform an. So gibt es auch einige Quellenverweise zu Fotografen die sich dem fotografischen Impressionismus verschrieben haben.

Der Fotograf beschreibt mit welchen Stilmitteln er arbeitet. Das sind Farben, Formen und bewusst eingesetzte Fototechnik.

So enstehen phantasievolle Motive die viel Spielraum für künstlerische Interpretationen lassen. Manche Fotos erinnern an Gemälde. Axel Gebauer vermarktet seine Fotokunst auf hochwertigen Fine-Art-Prints in großen Formaten.

Auch hier bildet ein Interview den Abschluß.

Die Natur als Spiegel von Stephan Fürnrohr

Bei Stephan Fürnroh steht die Kreativität im Vordergrund. Dennoch ist für ihn auch die Fototechnik ein Mittel zum Zweck. Wichtig für seine schönen Naturaufnahmen sind ihm dabei ein sehr gutes Stativ, manuelle Belichtungsmessung und die Hilfe von Live View.

Im Gegensatz zu vielen bekannten Landschaftsfotografen meidet Herr Fürnrohr landschaftliche Highlights und Fotospots. Solche Motive wurden bereits in großer Zahl fotografiert. Er rät auch anderen Fotografen Ausschau nach neuen Landschaftsmotiven zu halten.

Im Exkurs Licht und Reproduzierbarkeit zeigt er hervorragend an einem Motiv, wie das Licht sehr starken Einfluß auf ein Motiv haben kann. Ein Motiv in vier verschiedenen Lichtsituationen. Vier verschiedene Stimmungen.

Zum Abschluß bringt ein Interview weitere Einblicke in Stephan Fürnrohr`s Arbeitsweise.

Unterwasserfotografie von Uli Kunz

Beim Fotografieren unter Wasser muß man nicht nur tauchen können. Auch an die Kamera werden andere Ansprüche als über Wasser gestellt.

So muß die Kamera wasserdicht sein. Aber auch bei der Aufnahmetechnik gibt es manches zu berücksichtigen.

Sein Lieblingsbild ist für mich der Kracher. Eine Robbe die ihr Maul aufreist als Nahaufnahme! Erstaunlich was Robben für ein Gebiss haben!

10 Punkte was man beim Tauchen zum Schutz der Umwelt beachten sollte. Was für eine Fotoausrüstung in Frage kommt. Einige Tauch-Gebiete werden mit eindrucksvollen Fotos vorgestellt.

Etwas Bildgestaltung und der Einsatz von Blitzlicht unter Wasser. Wie man unter Wasser nach Motiven suchen kann. Und wie man Unterwasserfotos am besten nachbearbeitet. Zum Abschluß des Kapitels gibt es wieder ein Interview mit dem Fotografen.

Highspeed-Fotografie von Marko König

Welche technische Voraussetzung sind dafür erforderlich. Blitzgeräte, Lichtschranken, Kameras und Objektive? Wie plant und gestaltet man solche Naturaufnahmen. Aufnahmen von Vögeln und Insekten im Flug. Eine Maus im Sprung.

Bei manchen Tieren wie Fledermäusen ist der Artenschutz zu beachten. Dafür ist eine schriftliche Ausnahmegenehmigung der Naturschutzbehörde erforderlich.

Und zum Abschluß ein Interview mit Marko König.

Zusammenfassung

7 Fotografen. 7 Motivbereiche der Naturfotografie.

Auch für Makrofotografen sind einige sehr interessante Arbeitsweisen dabei. Sowohl die Makrofotografie von Ines Mondon ist sehr inspirierend. Aber auch das Malen mit Licht und Kamera von Axel Gebauer zeigt andere Möglichkeiten der Fotografie auf. Und die Unterwasserfotografie von Uli Kunz und die Highspeed-Fotografie von Marko König bringen vertieftes Wissen in beiden Spezial-Gebieten.

Man erfährt in diesem Buch einiges über verschiedene Genre der Naturfotografie. Die vorgestellten Fotografen zeigen ihren Workflow und berichten über ihre fotografische Philosophie.

Das Buch ist weniger als Lehrbuch zu verstehen. Das Buch vermittelt Einblicke in die Arbeitsweise anderer Naturfotografen.

Es inspiriert das ein oder andere Mal selber auszuprobieren. Motive dafür gibt es reichlich. Ideen und Tipps bietet es für die 7 beschriebenen Genre der Naturfotografie.

Wer nach Inspiration sucht oder sich für die Arbeitsweise anderer Fotografen interessiert, wird an diesem Buch seine Freude haben. Tolle Naturfotos werden reichlich präsentiert.