Achromaten in der Makrofotografie

Fototechnik

Nahlinsen sind ein guter Einstieg in die Fotografie von Makro-Motiven. Gerade für Fotografen die erst einmal testen wollen ob ihnen Nahaufnahmen Spaß machen?

Für rund 20 € bekommt man schon ein Set mit vier verschiedenen Dioptrien. Im Prinzip spottbillig. In etwas besserer Verarbeitung gibt es für 20-30 € Nahlinsen von Herstellern wie B+W.

Dennoch entstehen bei Nahlinsen chromatische Aberrationen. Farbsäume werden in manchen Bildbereichen sichtbar. Diese Farbfehler können nur durch ein Linsenssystem korrigiert werden. Dieses sorgt dafür, daß alle Lichtfarben auf dem gleichen Brennpunkt des Aufnahmemediums Film oder Chip treffen.

So bieten einige Hersteller hochwertiger Produkte auch Vorsatz-Achromaten für Nahaufnahmen an. Da es hochwertig korrigierte Linsensysteme sind, kosten diese bereits um einiges mehr als eine einfache Nahlinse.

Wer aber eine bessere optische Bildqualität haben möchte, hat mit einem Vorsatz-Achromaten eine optisch hochwertige Lösung.

Vorteile von Vorsatz-Achromaten:

  • Für jedes Objektiv mit passenden Filtergewinde einsetzbar. Egal ob Weitwinkel, Standard, Tele- oder Zoomobjektiv
  • Alle Automatiken und Messungen einer Kamera funktionieren mit einer Nahlinse, da diese vor dem Objektiv angebracht ist.
  • Kein Lichtverlust wie bei Zwischenringen und Balkengeräten.
  • Bessere optische Qualität als einfache Nahlinsen. Keine oder stark reduzierte chromatische Aberration.

Nachteile von Vorsatz-Achromaten:

  • Nahlinsen sind meist nicht auf den optischen System abgestimmt. Qualitative Einbußen in der optischen Qualität können die Folge sein
  • Der Einsatz an Objektiven mit verschiedenen Objektivdurchmessern erfordert verschieden große Nahlinsen oder den Einsatz von Adapterringen
  • Bei manchen optischen Konstruktionenn kann es zu Vignettierungen kommen.

Zusammenfassung:

Einfache Nahlinsen sind meist der günstigste Einstieg in die Makrofotografie. Wem die optische Qualität nicht ausreicht, dem bieten Vorsatz-Achromaten eine hochwertigere Alternative.

Sehr gute optische Qualität haben die Achromaten von Raynox. Wobei die Qualität meist auch von der Kombination Objektiv + Achromat abhängt! Da läßt sich keine pauschale Aussage machen. Ein weiterer Vorteil der Raynox-Achromaten ist die Verwendung für mehrere Objektivdurchmesser durch einen Schnappmechanismus! Das erspart den Kauf weiterer Reduzierringe.

Ob eine Vorsatz-Achromat das qualitative Maximum ist, wird meist vom Motiv und den Aufnahmebedingungen abhängen.

Eine bessere optische Qualität kann man mit Zwischenringen, teilweise Telekonverter, Balgengeräten und Makro-Objektiven erzielen.